...

Statistikmeldung

HBRS Sportfreizeit

Sportl. Veranstaltungen

Januar
05.01.2020 Einlagespiel Fuba ID & CP / Aschaffenburg
12.01.2020 HM Bogen (Halle) / Meinhard-Grebendorf
18.01.2020 HM Tischtennis / Heuchelheim
25.01.2019 HBRS-Hallencup Fuba / Wetzlar-Münchholzhausen
28.01.2019 Goalball-Turnier JPSS / Friedberg

Buch: Inklusion in Sport und Spiel

Jugend-Länder-Cup – Vergleichswettkampf der Landesverbände
Der Jugend-Länder-Cup der Deutschen Behindertensportjugend (DBSJ) ist ein Vergleichswettkampf zwischen den jugendlichen (Nachwuchs-) Sportlerinnen und Sportlern der Landesverbände des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) e.V..

An vier Tagen kommen junge Athletinnen und Athleten mit Behinderung aus ganz Deutschland zusammen, um sich in den Sportarten Judo, Leichtathletik, Schwimmen und Tischtennis gegeneinander zu behaupten.

Der Jugend-Länder-Cup findet seit 1987 jährlich statt und erfreut sich immer noch großer Beliebtheit. Der Wettbewerb kann als eine Vorstufe zu den Deutschen Meisterschaften und internationalen Wettkämpfen gesehen werden. Ein Ziel des Jugend-Länder-Cups ist, die Vielseitigkeit der jungen Sportlerinnen und Sportler zu fördern und sie auf leistungsorientiertes Sporttreiben vorzubereiten, dabei spielen Freude und Spaß am Wettkampfsport eine wesentliche Rolle. Außerdem steht den Athletinnen und Athleten somit ein weiterer Wettkampf zum Austesten und Umsetzen des im Training Erlernten zur Verfügung und bietet den Trainerinnen und Trainern sowie Verantwortlichen die Möglichkeit zur Sichtung für Talente für zukünftige Leistungskader. Aber auch das Kennenlernen von und die Gemeinschaft mit anderen Sportlerinnen und Sportlern, ganz im Sinne des paralympischen Gedankens, ist eine Zielsetzung des Jugend-Länder-Cups.

Volunteers gesucht!

Du hilfst gerne? Du interessierst dich für Sport? Du magst Kinder? Du bist gespannt, wie Kinder mit einer Behinderung sportliche Höchstleistungen vollbringen? Du wohnst in der Nähe von Fulda oder hast Freunde/Familie in Fulda?

Dann bist du hier genau richtig!

Der Jugend-Länder-Cup der Deutschen Behindertensportjugend (DBSJ) ist ein Vergleichswettkampf zwischen den jugendlichen (Nachwuchs-) Sportlerinnen und Sportlern der Landesverbände des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) e.V..
An vier Tagen kommen junge Athletinnen und Athleten mit Behinderung aus ganz Deutschland zusammen, um sich in den Sportarten Para Leichtathletik, Para Schwimmen, Para Tischtennis und Para Judo/ Judo ID gegeneinander zu behaupten.
Wir, der Hessische Behinderten- und Rehabilitations- Sportverband e.V., sind im Jahr 2020 der Ausrichter dieser Veranstaltung und wir haben uns Fulda als Veranstaltungsort ausgesucht.

Wir rechnen mit ca. 200 Sportlerinnen und Sportlern und mit ca. 150 Betreuern und Trainern. Hinzu kommen Schiedsrichter, Auswerter, Helfer, Offizielle, so dass wir mit insgesamt 450 Personen planen.

Um eine Veranstaltung in dieser Größenordnung erfolgreich durchzuführen, benötigen wir viele helfende Hände! Es wird einige Bereiche geben, in denen Unterstützung notwendig sein wird:

• Fahrdienste
• Betreuung der einzelnen Delegationen
• Helfer in den Sportstätten
• Essensausgabe
• Wegweiser
• „Fremdenführer“
• Animation
• Workshops
• Und vieles mehr
• 
Der zeitliche Ablauf ist wie folgt geplant:

Freitag, 05.06.2020: Anreise
   Klassifizierungen
   Training
   Eröffnungsveranstaltung
Samstag, 06.06.2020: Klassifizierungen und Training in den jeweiligen Sportarten
   Rahmenprogramm, inklusive Abendessen

Sonntag, 07.06.2020:  Wettkämpfe und Siegerehrungen an der Wettkampfstätte (Einzelwettkämpfe)
   Abschlussfeier mit Landesverbandsgesamtsiegerehrung/ Party

Montag, 08.06.2020: Abreise

Wenn du Lust und Zeit hast, fülle bitte das Anmeldeformular für Volunteers aus und schicke es an iprokein(at)hbrs(dot)de.

Wenn du eine Schulbefreiung oder eine Bestätigung für den Arbeitgeber benötigst, gib uns bitte Bescheid.

Wir werden im Frühjahr 2020 ein Helfertreffen planen, um uns kennenzulernen und um euch noch weitere Informationen zur Veranstaltung zu geben. Sobald hier ein Termin feststeht, werden wir ihn euch mitteilen.

Für weitere Fragen steht euch Ines Prokein (Tel: 0175-7839173 oder iprokein(at)hbrs(dot)de) zur Verfügung.