...

HBRS Sportfreizeit

Sportl. Veranstaltungen

November
02.11.2019 Mitgliederversammlung GPR / Rotenburg
02.11.2019 16. Integ. Tischtennis Turnier / Frankfurt
03.11.2019 28. integratives Spiel- und Sportfest / Frankfurt
08.11.2019 MIA-Abschlussveranstaltung / Hannover
08.-11.11.2019 Goalball Liga-Pokal/ Hambung
15.11.2019 30 jähre TSV Langgöns e. V. / Langgöns
16.11.2019 HBRS Sportlerehrung Neu-Isenburg
18.11.2019 Fachforum: Leistungssport in Hessen - Der hessische Weg 7 Frankfurt
19.11.2019 Schwimmwettkampf / Darmstadt
19.11.2019 HM Fußball der KME Schulen / Wetzlar
23.11.2019 Goalball Lady-Cup / Fulda
23.11.2019 LLG Showdown LK2 / Marburg
24.11.2019 LLG Showdown LK1 / Marburg
27.11.2019 Schwimmwettkampf / Marburg

Buch: Inklusion in Sport und Spiel

Details

< Bezirksmeisterschaft Bosseln 2019
Mittwoch, 08.05.2019 17:58 Alter: 196 Days

FFH-Fußballschule und HBRS - gemeinsames Fußballcamp für Kinder mit Handicap

Gemeinsam mit der Abteilung Fußball des Hessischen Behinderten- und Rehabilitations-Sportverbands (HBRS) richtete die FFH-Fußballschule am 6. und 7. Mai im Stadion Wetzlar ein Fußballcamp für Kinder mit Handicap aus.


 

 

Seit Tagen sprachen rund 40 Jungen und Mädchen mit Handicap über nichts anderes mehr. Die Kinder der Martin-Buber Schule Gießen und Friedrich-Fröbel Schule Wetzlar waren voller Vorfreude auf das Event im Stadion Wetzlar. Zum ersten mal öffnete sich die FFH-Fußballschule in Zusammenarbeit mit dem HBRS Kindern und Jugendlichen mit Handicap. Die Idee zu diesem Pionier-Projekt entstand vor rund einem Jahr. Markus Husterer (Leiter FFH Fußballschule) und Michael Trippel (HBRS Sportkoordinator/ Abteilungsleiter Fußball) trafen sich im Juni 2018 im Rahmen der Deutschen Meisterschaft im Fußball-ID (intellektuell Beeinträchtigte Fußballer) in Wetzlar und sprachen erstmals über eine mögliche Kooperation. Schnell war klar, beide Seiten waren daran interessiert ein Fußballcamp für Kinder und Jugendliche mit Handicap anzubieten. Also war es am 6. Mai nun endlich soweit: Das Trainerteam der FFH-Fußballschule empfing die 40 angereisten Kinder im Stadion in Wetzlar. Die Kinder wurden dabei mit Trikotsätzen  inklusive Hosen und Stutzen ausgestattet. Michael Trippel dankte auch den Sponsoren des Events mit einem Trikot und einer Medaille als Erinnerung. Die Vertreter von Hit Radio FFH, enwag, real Wetzlar, Mercedes-Benz Neils & Kraft, dem Michel Hotel und der Stadt Wetzlar waren vor Ort und erhielten ihr Dankeschön. Auf den Trikots fanden sich die Hauptsponsoren: die PSD Bank Stiftung „MitMenschen“, Enwag und Hit Radio FFH. Durch diese Sponsoren wurde den Kindern eine kostenfreie Teilnahme am Fußballcamp ermöglicht. 

 

 

 

 

 

Die Kinder trainierten während des Trainingscamps in verschiedenen Kleingruppen. Neben Übungen wie Flugkopfball-Training und Koordination standen auch Torschuss, Dribbling und sogar Fußball-Triathlon sowie allerlei andere spannende Fußballübungen auf dem Plan. Bei allen Übungen stand stets der Spaß der Kinder im Vordergrund. In den Trinkpausen standen den Kindern neben Wasser und Apfelschorle auch frisches Obst, gesponsert vom real Wetzlar, zur Verfügung. Das Mittagessen  stellte an beiden Tagen die Lebenshilfe Wetzlar-Weilburg. Am Ende der Trainingstage standen jeweils Abschlus-Spiele mit allen Teilnehmern und den Trainern auf dem Plan. Am Dienstag besuchte auch der Präsident des HBRS, Heinz Wagner die Veranstaltung und war sehr begeistert vom Fußballcamp und dem Spaß der Kinder daran. 

 

Bei der großen Verabschiedung am Dienstag gab es für jedes Kind eine Erinnerungsmedaille, eine Urkunde, und einen Turnbeutel gefüllt mit kleinen Überraschungen der jeweiligen Partner und Sponsoren.

 

 

Das Feedback aller Beteiligten war durchweg positiv. Auch die Lehrer der Martin-Buber Schule Gießen, Herr Ebenig und der Friedrich-Fröbel Schule Schule, Herr Dähnrich zeigten sich begeistert vom Camp und sprachen sich für eine Fortsetzung aus. Zwischen der FFH-Fußballschule und dem HBRS haben bereits Gespräche über eine Fortsetzung und weitere Camps stattgefunden. Auch in Zukunft wird es also gemeinsame Projekte und Camps geben! 

 

Markus Husterer (Leiter FFH Fußballschule) zeigte sich begeistert vom ersten gemeinsamen Projekt: „Wir haben zwei Tage einen FFH-Fußballschulen Kurs erlebt, der uns als Trainer eine neue Erfahrung geschenkt hat und unseren Teilnehmern unvergessliche Fußballtage. Die Kinder haben gestrahlt und waren danach auch etwas kaputt, aber es hat allen richtig Spaß gemacht.“ erzählt Husterer. Der Leiter der FFH-Fußballschule weiter: „Die Zusammenarbeit mit dem HBRS war hervorragend und wir möchten uns für das gegenseitige Vertrauen, die Planung und Durchführung herzlichst bedanken. Wir werden uns in den nächsten Tagen zusammensetzen und unsere Kooperation, Projekte und weitere Kurse besprechen.“ 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Michael Trippel, Abteilungsleiter Fußball und HBRS Sportkoordinator über das gemeinsame Projekt von HBRS und der FFH Fußballschule: „Ich bin richtig stolz auf das was hier die letzten zwei Tage passiert ist. Wir haben 40 Kindern ein Lächeln geschenkt und diese Freude zu erleben war einfach sensationell und motiviert uns alle diese Fußballcamps auch in Zukunft fortzusetzen. Es hat einfach alles gepasst! Von Ablauf der Organisation, den Trainern bis hin zu den Greenkeeper der Sportstadt Wetzlar die einen top Rasenplatz gezaubert hatten im Stadion Wetzlar. Ein großes Dankeschön geht auch an unsere Partner & Förderer den ohne diese Unterstützung wäre dieses Fußballcamp nicht möglich gewesen. Wir freuen uns auf eine lange Kooperation mit der FFH Fußballschule und haben bereits die nächsten Camps in Planung."