...

HBRS Sportfreizeit

Sportl. Veranstaltungen

November
02.11.2019 Mitgliederversammlung GPR / Rotenburg
02.11.2019 16. Integ. Tischtennis Turnier / Frankfurt
03.11.2019 28. integratives Spiel- und Sportfest / Frankfurt
08.11.2019 MIA-Abschlussveranstaltung / Hannover
08.-11.11.2019 Goalball Liga-Pokal/ Hambung
15.11.2019 30 jähre TSV Langgöns e. V. / Langgöns
16.11.2019 HBRS Sportlerehrung Neu-Isenburg
18.11.2019 Fachforum: Leistungssport in Hessen - Der hessische Weg 7 Frankfurt
19.11.2019 Schwimmwettkampf / Darmstadt
19.11.2019 HM Fußball der KME Schulen / Wetzlar
23.11.2019 Goalball Lady-Cup / Fulda
23.11.2019 LLG Showdown LK2 / Marburg
24.11.2019 LLG Showdown LK1 / Marburg
27.11.2019 Schwimmwettkampf / Marburg

Buch: Inklusion in Sport und Spiel

Details

< Eintracht Frankfurt e.V. und HBRS verlängern erfolgreiche Kooperation um weitere 3 Jahre
Dienstag, 26.03.2019 13:08 Alter: 239 Days

10 Medaillen für Hessen bei den Deutschen Jugendmeisterschaften im Tischtennis

Marlene Reeg, Maximilian Zuber und Elias Monden sind Deutscher Meister    


Bei den diesjährigen Deutschen Jugendmeisterschaften waren Hessische Tischtennisspieler wieder äußerst erfolgreich. Insgesamt konnten die Athletinnen und Athleten aus Hessen 10 Medaillen mit nach Hause nehmen. Beim durch den TTC Oberbrechen ausgerichtetem Turnier konnte Marlene Reeg neben dem Titel im Einzel auch die Silbermedaille im Doppel für sich verbuchen und somit fast die perfekte Ausbeute erzielen. Auch Maximilian Zuber kann sich im Einzel Deutscher Jugend-Meister nennen. Elias Monden wurde beim Turnier von  Jochen Wollmert , der seine Erfahrung als mehrfacher Paralympicssieger Elias beim Coaching erfolgreich einbringen konnte, betreut und krönte seine sehr positive Entwicklung durch den Gewinn des Titels im Doppel, sowie die Bronzemedaille im Einzel.

 

Insgesamt 18 HBRS Spieler wurden vom Trainerteam mit Landestrainer Fabian Lenke,Robin von Diecken, Jonatan Kollmar, Samuel Preuss und Markus Reiter betreut.

Weiterhin zu erwähnen sind auch Udo Winkler, Jochen Wollmert, Guido Oliv, Ryo Yoshimura und Frank Doerry, die immer als weitere Coaches zur Verfügung standen, wenn sie bei dieser großen Anzahl von HBRS Spielern gebraucht wurden.

 

 

Die Ergebnisse und weitere Infos finden sie unter 

https://www.dbs-tischtennis.de/

 

 

Bericht: Sebastian Schiller