...

TalentTage

Sportl. Veranstaltungen

Juni
01.-02.06.2019 DM/Deutschland Pokal Rollstuhltanz/Frankfurt
01.06.2019 LLG RBB Damen/Frankfurt
07.-09.06.2019 WorldSuperCup RBB / Frankfurt
07.-09.06.2019 LLG Fußball ID / Wetzlar
07. - 16.06.2019 Hessentag / Bad Hersfeld
13. - 16.06.2019 31. Jugend-Länder-Cup / Breitenbrunn
15.06.2019 Fulda Cup / Fulda
15.06.2019 HM Bosseln / Bischofsheim
18.06.2019 Abend des Sports 2019 / Wiesbaden
19.06.2019 Sporttag an der Grundschule Kalbach / Kalbach
19.-23.06.2019 16. Hessisches Landesturnfest / Bensheim/Heppenheimer
24.- 28.06.2019 DM Fußball ID / Saarbrücken
28.-30.06.2019 Sommercamp / Ronneburg

Buch: Inklusion in Sport und Spiel

Details

< HBRS zu Gast um 19 Uhr in der RheinMainTV Sportshow
Dienstag, 26.03.2019 12:34 Alter: 85 Days

Eintracht Frankfurt e.V. und HBRS verlängern erfolgreiche Kooperation um weitere 3 Jahre


Am 22. März wurde im Rahmen des Leistungslehrganges der HBRS Hessenauswahl Fußball-ID die bisher sehr erfolgreich bestehende Kooperation zwischen Eintracht Frankfurt und dem HBRS verlängert.

Nach dem Vormittagstraining der Hessenauswahl auf dem Trainingsgelände der Eintracht gab es um 11:30 Uhr eine Pressekonferenz.

Hier waren HBRS Präsident Heinz Wagner, HBRS Botschafter & Eintracht Markenbotschafter Dragoslav Stepanovic, HBRS Sportkoordinator/ Abteilungsleiter Fußball Michael Trippel und der Leiter des Leistungszentrums von Eintracht Frankfurt Herr Armin Kraaz anwesend.

Trainerlegende Stepi betonte nochmals wie stolz er auf diese Kooperation sei. „Es ist schön zusehen wie sich die Jungs sportlich und menschlich entwickeln. Das ganze auch dank der Kooperation mit der Eintracht. Es macht die Jungs unheimlich stolz hier zu trainieren und ich werde mir nach dem Mittagessen das Freundschaftsspiel der Jungs gegen das Geschäftsstellenteam anschauen.“

 

Armin Kraaz und Heinz Wagner unterzeichneten die Verlängerung des Kooperationsvertrages um weitere 3 Jahre und die anwesende Hessenauswahl freute sich riesig.

 

Armin Kraaz sagte: „Es ist grandios zu sehen welche Entwicklung die Abteilung Fußball in den letzten Jahren hingelegt hat. Wir sind gerne Partner vom HBRS und auch stolz darauf. Ein besonderer Dank geht an Michael Trippel der Federführend für das ganze verantwortlich ist. Auch an Landestrainer Bruno Pasqualotto und seinem Co-Trainer Marcel Hanisch, Stepi als Botschafter und dem kompletten Vorstand des HBRS, hier vertreten vom Präsident Herrn Wagner ein großer Lob für diese tolle und wichtige Arbeit. Wir verlängern daher diese Kooperation sehr gerne um weitere drei Jahre.“

 

HBRS Präsident Heinz Wagner zur Verlängerung: „Als Präsident des HBRS richte ich ein Dankeschön aller Sportlerinnen & Sportler des HBRS aus ganz Hessen an Eintracht Frankfurt aus. Wir sind seit 2013 dank Herrn Trippel, der diese Kooperation damals mit dem damaligen Eintracht Vizepräsident Klaus Lötzbeier ins Leben gerufen hat, ein super Team. Es ist für uns eine Ehre so eine tolle Kooperation seit vielen Jahren zu leben. Vielen Dank dafür an Eintracht Frankfurt e.V..“

 

Auch Sportkoordinator/ Abteilungsleiter Fußball Michael Trippel freute sich: „Seit wir 2013 die Kooperation ins Leben gerufen haben ist viel passiert. Gemeinsame Trainingseinheiten mit der damaligen U23, Stadionbesuche, Bundesliga Spieltagscamps für Kids mit und ohne Handicap in Kooperation mit der Fußballschule von Eintracht Frankfurt, Besuche von Junioren-Bundesligaspielen und den insgesamt drei teilnahmen am großen FMC Indoor Cup bei Eintracht Frankfurt den wir sogar 2019 überraschend gewinnen konnten zeigt, dass diese Kooperation gelebt wird. Wir sind sehr stolz, so einen großen und bekannten Verein als Kooperationspartner an unserer Seite zu haben, vielen Dank!“

 

 

Im Anschluss spielte die HBRS Hessenauswahl Fußball-ID gegen das starke Team der Eintracht Frankfurt Geschäftsstelle. Letztes Jahr gab es eine deutliche Niederlage für den HBRS. Bei Sonnenschein und guter Stimmung untereinander entwickelte sich ein hochspannendes Spiel. Die Hessenauswahl konnte sogar zweimal in Führung gehen aber man bekam den starken Stürmer Philipp Brower nicht in den Griff. Am Ende stand es 5:6 für die Eintracht. Die Hessenauswahl zeigte dabei ein starkes Spiel gegen eine gut aufgestellte Mannschaft der Geschäftsstelle von Eintracht Frankfurt.