...

TalentTage

HBRS Sportfreizeit

Sportl. Veranstaltungen

März
01.-03.03.2019 DM Bogenschießen / Meinhard
02.03.2019 Bezirksmest. V Kegeln und HM Kegeln für Blinde / Karben
07.03.2019 LJtfP RRB / Kassel
08.-10.03.2019 LLG Schwimmen / Frankfurt
16.03.2019 Hallencup Fuba Inklsuiv & CP / Grünberg
22.03.2019 LLG Fußball ID / Frankfurt
22.-24.03.2019 DJM TT / Oberbrechen
29.-31.03.2019 LLG Fußball ID / Grünberg
30.03.2019 Bez.Meisterschaften Bosseln Bezirk VIII / Fulda
30.-31.03.2019 LLG-Showdown / Kassel

Buch: Inklusion in Sport und Spiel

Details

< Die Torball-Mannschaft der SSG Blista Marburg sucht zum 01.01.2019 eine/n neue/n Co-Trainer/in.
Freitag, 21.12.2018 13:21 Alter: 88 Days

Ein fast perfekter Jahresabschluss im Judo

ID - Judo Frauen und Männer werden Deutsche Vizemeister bei den Verbandsmannschaftsmeisterschaften



Bei der letzten Meisterschaft des Jahres 2018 trumpften der ID-Judo Hessenkader der Frauen und der Männer nochmal einmal richtig auf und bestätigten, dass sie zur deutschen Spitze gehören. Beide Mannschaften wurden Deutsche Vizemeister bei den Verbandsmannschaftsmeisterschaften in Bad Kreuznach.


Ergebnisse Frauen:


Vorrunde:Hessen - Bayern 1:4Hessen - Rheinland 0:5


Halbfinale:Hessen - Nordrhein-Westfalen 3:2


Finale:Bayern - Hessen 3:1


Trainerin Rebekka Perrier (Judo Club Wiesbaden) und Landestrainer Thomas Hofmann (Budo Club Mühlheim) waren mit der Mannschaftsleistung sehr zufrieden. Hessen konnte auf die personelle Umstellungen in der bayrischen Mannschaft mangels Masse nicht reagieren und konnte hierdurch den im letzten Jahr erkämpften Titel nicht erfolgreich verteidigen. Betrachtet man den Umstand, dass der Hessenkader nur aus zwei hessichen Vereinsmannschaften gebildet wird, so ist der Vizemeistertitel ein sehr, sehr großer Erfolg.


Ergebnisse Männer:


Vorrunde: Hessen - NRW 11:4

Hessen - Rheinland-Pfalz     3:2


HalbfinaleBaden-Württemberg - Hessen     2:3


FinaleNRW 1 - Hessen    5:0


Im ersten Kampf gegen NRW 1 zeigten die hessischen ID-Judo-Männer ihr bestes Judo. In diesem Kampf passte alles zusammen und sie gewannen in der Vorrunde klar. Auch in den weiteren Kämpfe zeigte das Hessenteam sein große Leistungs-vermögen. Leider konnte Hessen, wie auch bei den Frauen, nicht auf die  personellen Umstellungen in den gegnerischen Mannschaften reagieren und konnten, trotz guter Leistungen, das Finale nicht gewinnen.


Die hessischen Mannschaften:


Herren:
- 66 kg Andreas Krause (BCM)- 73 kg Ersin Celik (BCM),
- 73 kg Marc Scherer (JCW)- 81 kg Benjamin Bauernfeind, Joachim Müller (BCM), Marc Scherer (JCW)
- 90 kg Andre König (BCM) 
+ 90 kg Alexander Block (BCM), Michael Klemm (JCW)


Frauen:
- 52 kg Jennifer Strauß (JCW)- 57 kg Chloe Beloin (JCW), Denise Yildirim (JCW)
- 70 kg Janine Dietert (BCM)
+ 70 kg Christine Schlachter (BCM), Nicole Weigelt (JCW)


Die beiden Vizetitel und die Platzierungen der letzten Jahre zeigen deutlich auf, das der Hessenkader ID-Judo zu den Besten in Deutschland gehört. "Setzt man die Bewertung der Platzierungen der letzten Jahre in Verhältnis zu den zur Verfügung stehenden hessischen Kämpfern, muss man  sich vor den hessischen ID-Judoka tief verneigen. Ihnen gelingt es immer wieder sich durch ihre technische Klasse und ihrem Teamgeist ganz vorne in Deutschland zu platzieren. Trotz der Erfolge wäre es schön, wenn der Hessenkader von anderen Vereinen Unterstützung erhielt. Im Moment sind der Judo Club Wiesbaden und der Budo Club Mühlheim die Fundamente des Erfolgs." so Landestrainer Thomas Hofmann.Klaus Gilbert, Breitensportreferent des Hessischen Judoverbands, zeigte sich ebenfalls begeistert von dieser ID-Judo Meisterschaft und den dort gezeigten Leistungen.
Nun geht der Blick schon Richtung 2019. Der Focus richtet sich hier insbesondere auf die IDEM in Bocholt, die Europameisterschaften in Köln und die DVMM in Ingolstadt.
Ein großes Danke Schön geht an die Unterstützer der Hessenteams, dem HBRS, dem HJV, den Vereinen Budo CVlub Mühlheim, JC Wiesbaden, deren Trainern und Betreuern.


Text: Thomas Hofmann

Foto: Dieter Porth