...

HBRS Sportfreizeit

Sportl. Veranstaltungen

März / April
alle HBRS-Wettkämpfe und HBRS-Trainingsmaßnahmen
sind zunächst bis 19.04.2020 abgesagt

Buch: Inklusion in Sport und Spiel

Details

< Coronavirus und Rehasport
Donnerstag, 12.03.2020 19:03 Alter: 17 Days

HBRS & FFH Fußballschule sind offizielle Kooperationspartner


Beim Heimspiel des FSV Frankfurt gegen den FC Gießen in der Regionalliga-Süd am 6. März wurde vor dem Spiel die Kooperation zwischen dem Hessischen Behinderten-u. Rehabilitations- Sportverband und der FFH-Fußballschule powered by FSV Frankfurt bekanntgegeben. Insgesamt zwei Jahre beträgt die Laufzeit der Kooperation.

In einem Interview stellten Michael Trippel (HBRS Sportkoordinator/ Abteilungsleiter Fußball), Markus Husterer (Leiter FFH Fußballschule) und Christian Sollich (FSV Frankfurt Direktor Marketing) die Kooperation den Zuschauern im Stadion vor. 

Es sind bereits erfolgreich gemeinsame Fußballcamps für Kinder mit und ohne Handicap absolviert worden und auch im Jahr 2020 werden wieder Camps in Wetzlar, Frankfurt, Dorlar und Hanau stattfinden. Natürlich muss hier auch die Entwicklung mit dem Covid-19 Virus beachtet werden und dementsprechend Termine evtl. verschoben und angepasst werden.

Christian Sollich überreichte an Michael Trippel noch ein Schild von der Aktion „Schwarz-Blaues Herz" vom FSV Frankfurt als Zeichen für Nachhaltigkeit, soziales Engagement und Verbundenheit. Und von Markus Husterer gab es noch ein FFH Fußballschule Trikot für das Büro der Abteilung Fußball des HBRS obendrauf.

Markus Husterer (Leiter FFH Fußballschule): „Die bisherige Zusammenarbeit mit dem HBRS war hervorragend und wir möchten uns für das gegenseitige Vertrauen, die Planung und Durchführung herzlichst bedanken. Es ist daher ein logischer Schritt das wir diese Kooperation nun auch offiziell besiegeln und ausbauen."

Michael Trippel sagte: „Ich freue mich sehr über diese tolle Zusammenarbeit. 

Wir haben jetzt bereits drei Camps in Planung und diese sind bis auf wenige Plätze fast alle ausgebucht. Besonders die Schulcamps für Förderschulen sind sehr beliebt bei den Schülerinnen und Schüler mit einer Behinderung. Wir müssen aber auch beachten und abwarten welche Auswirkung das Covid-19 Virus auf die geplanten Camps in der Zeit bis September noch haben wird."

Auf dem Bild von links: Christian Sollich (Direktor Marketing FSV Frankfurt), Michael Trippel (HBRS Sportkoordinator/ Abteilungsleiter Fußball) und Markus Husterer (Leiter FFH Fußballschule)

Bild: Marcel Hanisch (HBRS Abteilung Fußball)