...

HBRS Sportfreizeit

Sportl. Veranstaltungen

Februrar
01.02.2020 HBRS Referententreffen / Frankfurt
01.02.2020 Fachtag Krebs / Frankfurt
02.02.2020 Fachtag Inklusion / Frankfurt
07.-10.02.2020 IDEM Para Judo + LLG Para Judo / Heidelberg
15.02.2020 Regionalkonferenz / Wetzlar
15.02.2020 Regionalkonferenz / Bensheim
15.02.2020 LLG Schwimmen Nachwuchs / Frankfurt
15.-16.02.2020 LLG Hessenauswahl Fuba ID / Grünberg
16.02.2020 Sichtung LLG RBB / Frankfurt
16.02.2020 Regionalkonferenz / Bebra
22.02.2020 Süddeutsche Schwimmen / Darmstadt
27.02.2020 JTFP Rollstuhlbasketball / Kassel
27.-29.02.2020 LLG Schwimmen / Frankfurt
28.02.-01.03.2020 Bundeslehrgang ID-Judo / Hennef
28.02.-01.03.2020 LLG Para TT Grenzau / Grenzau

Buch: Inklusion in Sport und Spiel

Details

< HBRS TalentTag in Frankfurt
Donnerstag, 05.12.2019 02:02 Alter: 83 Days

Nashwan dritter bei Hochschulmeisterschaften im Judo


Am Wochenende vom  29.-30.11. fanden in Hannover die Deutschen Hochschulmeisterschaften im Judo statt, an denen auch die blinden HBRS Athleten Shugaa Nashwan, Tabea Müller und Kai Kortus teilgenommen haben.
An der Meisterschaft in Niedersachsens Hauptstadt  nahmen weit über 500 Judoka, in Vertretung für über 120 verschiedene Universitäten, aus ganz Deutschland teil. Das besondere: die blinden Judoka aus Hessen starteten inklusiv, also gegen normal sehende Gegner. Dabei waren die drei hessischen Starter die einzigenblinden Athleten der gesamten Meisterschaft.
Dabei konnte Shugaa Nashwan gegen seine sehende Konkurrenz einen grandiosen dritten Platz erreichen. Dank viel Kampfgeist, starken technischen Fähigkeiten und dem Coaching am Rande der Matte durch seinen langjährigen und vertrauten HBRS-Landestrainer Markus Zaumbrecher konnte sich Shugaa somit sogar für die Studenten-Kontinentalmeisterschaften 2020 in Belgrad qualifizieren.

 

Bericht: Sebastian Schiller