...

HBRS Sportfreizeit

Sportl. Veranstaltungen

November
02.11.2019 Mitgliederversammlung GPR / Rotenburg
02.11.2019 16. Integ. Tischtennis Turnier / Frankfurt
03.11.2019 28. integratives Spiel- und Sportfest / Frankfurt
08.11.2019 MIA-Abschlussveranstaltung / Hannover
08.-11.11.2019 Goalball Liga-Pokal/ Hambung
15.11.2019 30 jähre TSV Langgöns e. V. / Langgöns
16.11.2019 HBRS Sportlerehrung Neu-Isenburg
18.11.2019 Fachforum: Leistungssport in Hessen - Der hessische Weg 7 Frankfurt
19.11.2019 Schwimmwettkampf / Darmstadt
19.11.2019 HM Fußball der KME Schulen / Wetzlar
23.11.2019 Goalball Lady-Cup / Fulda
23.11.2019 LLG Showdown LK2 / Marburg
24.11.2019 LLG Showdown LK1 / Marburg
27.11.2019 Schwimmwettkampf / Marburg

Buch: Inklusion in Sport und Spiel

Details

< TV Beitrag zur Sportfreizeit "Rauf auf die Burg" um 19 Uhr auf RheinMainTV
Mittwoch, 03.07.2019 10:54 Alter: 141 Days

Spielgemeinschaft TSF Heuchelheim / TTC Elgershausen erstmals bei DM


Aus Hessen nahm als einziger Vertreter die Spielgemeinschaft TSF Heuchelheim / TTC Elgershausen an den Deutschen Tischtennismannschaftsmeisterschaften im rheinlandpfälzischem Nassau vom 28. bis 29.06.2019 teil. In der Aufstellung Jochen Wollmert, Frédéric Peschke, Jan Stippich, Ryo Yoshimura und Thomas Richel, war es das Ziel nicht die rote Laterne von neun Teams zu belegen. Mit der nordhessischen "Rum und druff" Mentalität hätte es fast sogar zum Erreichen der Hauptrunde gereicht. Äußerst knapp verlor man gegen den SV Seehausen aus Sachsen-Anhalt. Dabei war man in den Sätzen sogar pari mit 18:18. Somit hätte ein Unentschieden gereicht zum Erreichen der Hauptrunde. Leider konnten aber sowohl Wollmert, als auch Peschke im entscheidenden fünften Satz das Spiel gegen Andreas Lehmann nicht zu ihren Gunsten drehen, so dass nur ein Sieg gegen den Abonnementsieger RBS Solingen zum Weiterkommen in das Hauptfeld geholfen hätte. Mit 2:6 zogen die Hessen allerdings den kürzeren.

Am Samstag wollte man aber unbedingt den nun noch zu erreichenden siebten Platz erobern. Mit dem 6:2 Sieg gegen die VSG Gelsenkirchen, die letztes Jahr immerhin den vierten Platz belegten, ging es schon einmal gut los. Insbesondere unsere Doppel mit Peschke/Stippich sowie Wollmert/Yoshimura wussten hier zu überzeugen und sorgten für eine 2:0 Führung. Danach spielte das obere Paarkreuz 1:1. Auf die Erfolgsspur brachte das Team dann die Siege von dem bestens aufgelegten Jan Stippich und der erste Einzelerfolg von Ryo Yoshimura nach 0:1 Rückstand gegen Andreas Renneberg. Nachdem Jochen Wollmert der Nummer 1 Mika Winnen wie auch schon Frédéric Peschke gratulieren musste, kämpfte Peschke Ralf Guder im fünften Satz mit 11:9 nieder und sorgte somit für den ersten Sieg der Spielgemeinschaft. Im alles entscheidenden Spiel gegen die SG Baden II führten die beiden Doppel erneut zu einer beruhigenden 2:0 Führung. Wollmert gegen Schanz, sowie Peschke gegen Meißner schraubten das Resultat schnell auf 4:0. Für das 5:0 sorgte dann Jan Stippich, der damit das komplette Wochenende unbesiegt blieb. Thomas Richel war zwar immer dran an seinem badischen Gegner, musste aber dann doch am Ende gratulieren. Mit einem ungefährdeten 3:0 Sieg gegen Daniel Meißner, sorgte Wollmert für den sechsten Punkt und damit den zweiten Sieg im zweiten Spiel am Samstag. Belohnung für die Siege war am Ende Platz 7 für die TSF Heuchelheim / TTC Elgershausen.

"Ich muss dem Team ein Lob aussprechen. Wie wir uns präsentiert, uns unterstützt haben und für die anderen immer da waren, Spaß hatten und trotzdem fokussiert, hat Seltenheitswert. Ich freue mich schon jetzt auf weitere Spiele mit diesem tollen Team", so Wollmert nach dem erfolgreichen Abschneiden der Spielgemeinschaft.