Deutsches Sportabzeichen für Menschen mit Behinderungen

Analog zum Deutschen Sportabzeichen hat der DBS Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen für Menschen mit Behinderungen reformiert. Die Bedingungen sind in einem aktualisierten Handbuch mit 200 Seiten zusammengefasst, wobei besonders die Differenzierung nach den verschiedenen Behinderungsarten den großen Umfang ausmachen.

Die aktuelle Ausgabe des Handbuches, welches zu 01.01.2013 gültig ist, kann auf dieser Seite heruntergeladen werden. Es besteht die Möglichkeit, einzelne Passagen aus dem Handbuch (z.B. einzelne Behinderungsgruppen), sowie das komplette Handbuch und weitere Informationen herunterzuladen.

__________________________________________________

Übersicht der Behinderungsklassen
Nachfolgend sind die einzelnen Behinderungsklassen mit Kürzeln hinterlegt, so wie diese dann im Hanbuch hinterlegt sind:

A = Allgemeine Behinderung
B = Einseitige Beinbehinderung und Endo-Prothesen
C = Doppelseitige Beinbehinderung und Endo-Prothesen
D = Einseitige Armbehinderung und Endo-Prothesen
E = Doppelseitige Armbehinderung und Endo-Prothesen
F = Behinderung durch Einschränkung oder Ausfall von Sinnesorganen und Sehschädigungen
G = Querschnittlähmung
H = Cerebralparese
 I = Lernbehinderung
J = Geistige Behinderung
K = Kleinwüchsige

Quelle im Auszug DBS

Handbuch Deutsches Sportabzeichen für Menschen mit Behinderungen (Stand 01.01.2013)
Handbuch Deutsches Sportabzeichen für Menschen mit Behinderungen-komplett (205 Seiten)
Leitfaden für Prüferinnen und Prüfer des Deutschen Sportabzeichens für Menschen mit Behinderung
Einzelprüfkarte
Gruppenprüfkarte

Als Ansprechpartner für Lehrgänge, Ausbildung der Prüfer etc. ist der lsb h die übergeordente Stelle in Hessen.