...

HBRS Sportfreizeit

Sportl. Veranstaltungen

Dezember
01.12.2018 4. Spieltag Inklusive Liga (Halle) Grünberg
01.-02.12.2018 Showdown-Training Marburg
14.-16.12.2018 Trainingslager Fuba ID & CP Wetzlar
14.-16.12.2018 LLG Top-Kader TT Heuchelheim
15.-16.12.2018 Trainingslager Schwimmen Frankfurt
14.-16.12.2018 LLG Para Judo Marburg

Buch: Inklusion in Sport und Spiel

Übungsleiterbörse

Details

< HBRS Sportlerehrung auf RheinMainTV
Mittwoch, 14.03.2018 00:26 Alter: 274 Days

1. Torball-Bundesliga und DM Frauen: TG Unterliederbach tritt bei Borussia Dortmund an

Nach der Vorrunde sind die TGU-Herren punktgleich mit dem Spitzenreiter - Die TGU-Damen wollen in die Medaillenränge


Am Samstag (17.03.18) ist der BV 09 Borussia Dortmund Gastgeber für das Saisonfinale der Spielzeit 2017/18 in der Deutschen Torballliga. Die TG Unterliederbach ist mit jeweils einem Damen- und einem Herrenteam in der Westfalenmetropole vertreten.

 

Schwere Aufgabe für TGU-Herren

 

Rückblick Saison 2016/17: Letztes Ligaspiel, Tabellenführer Borussia Dortmund verliert gegen abstiegsbedrohten SV Reha Augsburg, dadurch rutscht die TG Unterliederbach auf Platz Eins und wird in eigener Halle Deutscher Torballmeister 2017. Die Ausgangssituation vor dem abschließenden und entscheidenden Spieltag in Dortmund ist ähnlich spannend und die Herren der TGU befinden sich wieder mitten im Titelkampf.

 

Punktgleich und in der Tordifferenz lediglich ein Tor schlechter als der BSV München I liegen die Unterliederbacher auf Platz Zwei. Mit drei Punkten Abstand folgt dann der Serienmeister der letzten Jahre, die SG Mühldorf-Altötting/Landshut. Wiederum nur einen Punkt dahinter lauert der gastgebende BV09 auf einen Ausrutscher der erstplatzierten Teams.

 

Die Erfahrungen aus der Vorsaison und der Hinrunde der aktuellen Spielzeit haben gezeigt, dass dem Unterliederbacher Herrenteam noch ein schwieriger Gang bevorstehen dürfte. So wurde das Klassement beim finalen Spieltag 2016/17 noch einmal gehörig durcheinander gewirbelt: Die SG Mühldorf/Altötting/Landshut fiel als ‚Herbstmeister‘ noch von Eins auf Drei, Borussia Dortmund und die TG Unterliederbach kletterten jeweils einen Platz nach oben und fingen die Niederbayern im Meisterschaftsrennen ab. Auch die Hinspiele der laufenden Saison zeigten, dass auf die TGU am 17.03. sechs spannende Partien warten. Zwar ist die Vorrunden-Bilanz mit fünf Siegen aus sechs Spielen durchaus respektabel, allerdings ging es bei allen Begegnungen äußerst eng zu. Die einzige Niederlage musste die Mannschaft um das Trainerteam Ralf Thurm und Ramona Ernst gegen den Tabellenführer aus München hinnehmen. Auch hier stellt sich die spannende Frage, ob der TGU mit David Georgi, Christo Kassapis, Toufik Mehloul und Markus Schönbach die Revanche für die 3:5-Pleite vom Oktober vergangenen Jahres gelingen kann.     

 

Hier zur Orientierung die aktuelle Tabellensituation (1. Bundesliga Herren) nach der Hinrunde (Saison 2017/18):

1. BSV München I  10:2  22:13

2. TG Unterliederbach I  10:2  20:12

3. SG Mühldorf/Altötting/Landshut  7:5  26:15

4. Borussia Dortmund  6:6  21:12

5. BSSV Dortmund II  5:7  21:27

6. SV Reha Augsburg  4:8  16:21

7. BSV München II  0:12  8:34

 

TG Unterliederbach Damen: Kann der Sprung ins Finale dieses Jahr gelingen?

 

Parallel zum Saisonfinale findet die Deutsche Meisterschaft der Damen statt. Die Veranstaltung wird ebenfalls vom BV 09 Borussia Dortmund ausgerichtet. Und genauso wie bei den Herren begibt sich ein Team der TG Unterliederbach in das spannende Rennen um torballerische Titel, Tore und Triumphe.

 

In der Damenkonkurrenz wird die Torball-Krone nicht - wie bei den Herren - in einem Ligasystem, sondern in Turnierform ausgespielt. Nach einer Gruppenphase (Modus jeder gegen jeden) gibt es eine Finalrunde, nach der im Idealfall feststehen sollte, welche Teams sich über Gold, Silber und Bronze freuen dürfen.

 

Nachdem das Damenteam der TGU bei den Titelkämpfen 2017 im heimischen Unterliederbach zu spät in das Turnier fand, die ersten drei Partien verloren geben musste und nach einer Aufholjagd am Ende knapp am Finaleinzug scheiterte, will es die Mannschaft um Trainer Stephan Eschebach dieses Jahr besser machen. Damit dieses Mal mehr als die Bronzemedaille herausspringt müssen Elke Averesch, Gabriele Eschebach-Weck, Katrin Lüdeke und Tanja Panther von Beginn an hochkonzentriert zur Sache gehen und vor allem den beiden Turnierfavoriten und Vorjahresfinalisten, der BSG Langenhagen und der Borussia aus Dortmund ein Bein stellen.

 

Wann und wo wird gespielt?

 

Der Rückrundenspieltag der 1. Torball-Bundesliga der Herren und die Deutsche Meisterschaft der Damen finden am 17.03.18 statt. Gespielt wird ab neun Uhr in der Sporthalle der Gesamtschule Dortmund-Scharnhorst. Für alle, die nicht vor Ort die Spiele verfolgen können gibt es auf www.blindentorball.de - wie gewohnt - den Liveergebnisdienst sowie die aktuelle Blitztabelle. Der Spielplan für beide Turniere wird ein bis zwei Tage vor der Veranstaltung auf www.blindentorball.de zu finden sein.

 

Bericht: Markus Schönbach