...

Buch: Inklusion in Sport und Spiel

Übungsleiterbörse

Details

< Showdown Weltmeisterschaft in Schweden
Donnerstag, 12.10.2017 14:04 Alter: 10 Days

Torball Tape Rewind – wir sind dann mal wieder da!


 

Nach längerer Abwesenheit von der Torballbühne wagt die SSG Blista Marburg in der 3. Torball-Bundesliga einen ersten Auftritt mit neuer Formation.

Michael Altenhofen, Christoph Niehaus, Tanja Panter und Michael Walbaum wollen die Torball-Bundesliga als Chance nutzen, für eine Kontinuität des Torballsports am Standort der Blindenstudienanstalt zu sorgen.

Natürlich steht bei der Teilnahme an der Liga auch die Freude am Torballsport im Vordergrund. Dank des neuen Bundesliga-Systems kann das Quartett die 3. Liga zur Standortbestimmung nutzen.

„Unsere Mannschaft besteht aus erfahrenen Spielern und Torball-Neulingen, die ihre Trainingseindrücke nun auch im Rahmen eines Turniers umsetzen wollen. Die Liga ist hierfür eine sehr gute Plattform“, sagt Stephan Eschebach, das Team vorbereitet hat, und ergänzt: „Wir haben es allesamt mit erfahrenen Mannschaften zu tun. Selbst die Youngster der TG Unterliederbach III können schon beachtliche Leistungen vorweisen. Aber wir haben nichts zu verlieren, wir können nur gewinnen.“

Ein Dank der Torballer geht insbesondere an frühere Marburger Spielerinnen und Spieler, die beim Aufbau der Abteilung mitgeholfen haben und mithelfen.

Weitere Gegner der Marburger sind neben dem Ausrichter des FC St. Pauli die Mannschaften von SV Hoffeld I, SV Hoffeld II, BSG Langenhagen und SV 90 Magdeburg. Die besten zwei Mannschaften nach der Vor- und Rückrunde steigen in die zweite Torball-Bundesliga auf.