...

Buch: Inklusion in Sport und Spiel

Übungsleiterbörse

Details

< SG-U19 Goalballer gewinnen Bronze
Montag, 21.11.2016 19:14 Alter: 268 Days

HBRS Sportlerehrung 2016


Am Freitag den 18.11.2016 fand im Bürgerhaus der Kreisstadt Dietzenbach die diesjährige Gala mit Wahl der Sportler des Jahres vom HBRS statt. 

Mit über 200 Gästen, zusammengesetzt aus Nominierten, Politikern, Verantwortlichen und Gästen fand die Gala einen angemessenen Rahmen im Capitol des Bürgerhauses Dietzenbach. „Wir sind mit der Lokalität sehr zufrieden“, sagte Hans-Jörg Klaudy, Landesschatzmeister und Mitglied des HBRS-Präsidiums. „Die Räumlichkeiten, die Technik und die Gastronomie sind sehr gut, hier stimmt alles.“

In seiner Begrüßungsrede sprach Gerhard Knapp, Präsident des HBRS, von den herausragenden Leistungen, die die behinderten Sportler, deren Trainer und Begleiter dieses Jahr bei Deutschen-, Europa- und Weltmeisterschaften vollbracht haben. „Die Olympischen Spiele und die Paralympics sind dieses Jahr natürlich das Highlight“. Die Sportler wurden in den Kategorien Individual-, Mannschafts- und Nachwuchssport ausgezeichnet. Als besondere Gäste begrüßte er im Namen des HBRS unter anderem den Hessischen Staatssekretär des Inneren, Werner Koch und Heinz Zielinski, Vizepräsident des Landessportbundes Hessen.

Thorsten Siegmund der Pressesprecher der Offenbacher Kickers führte durch die Veranstaltung und übergab zusammen mit Heinz Wagner und Hans-Jörg Klaudy den ersten Preis in der Kategorie Nachwuchssportlerin des Jahres an die fast völlig Erblindete Triathletin Lena Dieter. Verdient hat Sie sich diese Auszeichnung unter anderem mit ihren Erfolgen im aktuellem Jahr: dritter Platz beim World Paratriathlon, deutsche Meisterin, zweiter Platz beim EM-Duathlon. 

Dieses Jahr lief sie außerdem die olympische Distanz und möchte schon bald an den Paralympischen Spielen teilnehmen.

In der Kategorie Mannschaft des Jahres konnten sich die E-Rollstuhl-Hockeyspieler der „Black Knights“ Dreieich bei der Wahl gegen ihre Konkurrenten durchsetzen. Die Mannschaft ist amtierender deutscher Meister und auf dem besten Wege diesen Titel in der aktuellen Saison zu verteidigen. 

Individualsportlerin des Jahres wurde die Ski-Alpinistin Nicole Hofmann die 2016 eine hervorragende Bronzemedaille bei den Special-Olympics-Winterspielen in Liechtenstein gewinnen konnte.

Den HBRS-Ehrenpreis nahm Claus Duncker entgegen, Vorsitzender der Deutschen Blindenstudienanstalt (BLISTA).

Ein weiterer Höhepunkt des Abends war der Auftritt von Marina Mohnen. Sie ist Mitglied der deutschen Rolli-Basketballmannschaft, die 2012 in London die Gold-, 2008 in Peking sowie 2016 in Rio de Janeiro die Silbermedaille gewann. Die Abschlussrede sprach Staatssekretär Koch, der die Arbeit des HBRS lobte und die Unterstützung der Landesregierung bekräftigte. Zum Dank für die herausragende Leistung des HBRS überreichte er dessen Präsidium einen Vorschuss über 50 000 Euro für das kommende Jahr.

Bilder des Abends finden Sie hier Bildergalerie

einen ausführlichen Bericht finden sie in der aktuellen Ausgabe der Offenbacher Post oder unter http://www.op-online.de/region/dietzenbach/sportlerehrung-hbrs-capitol-dietzenbach-6996403.html


Dateien:
IMG_1291.JPG44 K